Skip to content

Spieleentwicklung in der Schule

Juni 6, 2011

Die Unterrichtseinheit zur Programmierumgebung „Kodu“ von Microsoft Research Lab ist abgeschlossen. Die Schüler haben alleine ein Spielkonzept entwickelt und es mit Hilfe der Entwicklungsumgebung umgesetzt. Einige Ergebnisse sind sehr gelungen. Die Spielideen sind recht unterschiedlich und reichen von einem Jump ’n’run Style bis zum kleinen Rollenspielen. Die heutige Feedbackrunde hat gezeigt, dass es den Schülern viel Spaß gemacht hat ein solches Spiel zu entwicklen und sich gegenseitig heraus zu fordern. Leider stößt man schnell an die Grenzen der Programmiersprache, wenn man Kodu überhaupt als eine solche verstehen mag.Die Ergebnisse und Erklärungen zu den einzelnen Spielen findet man unter dem KAS-Wiki. Die Highlights sind „All in Motor“, „Catch or loose“ und „Rocket Area“.

Als nächstes werde ich die Umgebung Scratch von dem MIT ausprobieren.

Advertisements

From → Informatik

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: